Das Gütesiegel „Blauer Strom/Blaue Wärme“ des B.KWK wird ausschließlich an Anlagen vergeben, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Strom und Wärme erzeugen, das Hocheffizienz-Kriterium der Europäischen Union erreichen und für ihren Betrieb weder Kohle noch Kernkraft einsetzen.

Die 1977 gegründete SOKRATHERM GmbH Energie- und Wärmetechnik produziert Blockheizkraftwerke (BHKW) im Leistungsbereich 50-550 kW, die ohne Ausnahme diese Kriterien erfüllen. Bisher wurden über 1.500 BHKW-Kompaktmodule gebaut, die weltweit hocheffizient und zuverlässig Wärme und Strom erzeugen. Das EU-Hocheffizienz-Kriterium, das eine Primärenergieeinsparung von mindestens 10 % fordert, wird von allen angebotenen BHKW-Typen teilweise deutlich überschritten. Deshalb werden alle von SOKRATHERM hergestellten Blockheizkraftwerke mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet.

Zusätzlich können die BHKW-Kompaktmodule mit entsprechendem Zubehör auch beispielsweise Netzersatzstrom, Kälte und Dampf erzeugen und Thermoöl erhitzen. Zahlreiche Anwendungsfälle wie das irische Cork Institute of Technology CIT (Netzersatzstrom), das Werk von Niederegger in Lübeck (Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung), die Brauerei Früh in Köln (Dampferzeugung) oder das Tiefdruck-Werk Rahning in Bünde (Erhitzung von Thermoöl) belegen die Praxistauglichkeit solcher speziellen KWK-Anwendungen eindrucksvoll.

„Die Energiewende gelingt nur mit einem konsequenten Ausbau der dezentralen KWK. Daran arbeiten wir täglich und betrachten dabei jedes BHKW als eigenes Projekt mit individuellen Anforderungen. Dieser Ansatz erfordert eine partnerschaftliche und lösungsorientierte Kundenbetreuung. Dass wir diesem Anspruch gerecht werden zeigt sich u. a. darin, dass anspruchsvolle Kunden wie Siemens, EnBW oder auch die GASAG  seit vielen Jahren immer wieder neue Projekte mit uns umsetzen. Und auch die vielen BHKW-Anlagen mit über 100.000 Betriebsstunden Laufzeit belegen die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Kompaktmodule.“ kommentiert Vertriebsleiter und B.KWK Vorstandsmitglied Joachim Voigt. „Wir freuen uns, dass wir die zahlreichen Vorzüge der KWK mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes jetzt noch besser sichtbar machen können.“

Die Initiative „Blauer Strom“ des Bundesverbands Kraft-Wärme- Kopplung e.V. (B.KWK) schafft mit dem gleichnamigen Gütesiegel für KWK-Anlagen mehr Transparenz für Stromverbraucher. Es wird ausschließlich an hocheffiziente Anlagen vergeben, die keine Kohle oder Kernkraft zur Stromerzeugung einsetzen. Zeppelin Power Systems gehört zu den ersten Unternehmen, die das Siegel erhalten haben. Seine Blockheizkraftwerke (BHKW) bieten diverse Möglichkeiten zur Nutzung der Abwärme und arbeiten dadurch sehr effizient und ressourcenschonend. So lassen sich Heißwasser, Dampf, Prozesswärme auf hohem Temperaturniveau und Kälte auch für industrielle Anwendungen erzeugen.

Zeppelin Power Systems positioniert sich als Siegelträger der B.KWK-Marke „Blauer Strom“ aktiv zur Energiewende, zu deren Kernelementen auch die hocheffiziente, dezentralisierte gekoppelte Strom- und Wärmeerzeugung gehört. Zahlreiche Kommunen, Städte und Industrieanwender nutzen die BHKW-Systeme des Unternehmens für komplexe Anwendungen. Die Anlagen basieren auf Gasmotoren von Caterpillar mit einem Leistungsbereich von 400 kW bis 10 MW je Gasmotor und werden bereits langjährig im Markt zur Energiewandlung eingesetzt – darunter Dampferzeugungs-, Direktantriebs-, Kühlungs- und Fernwärme-Anwendungen.

„Mithilfe unserer BHKW-Anlagen können unsere Kunden Strom-, Wärme- und Kälteerzeugung dezentral, sprich verbrauchernah, gestalten und bis zu über 90 Prozent der eingesetzten Primärenergie klimafreundlich und wirtschaftlich nutzen“, sagt Reinhard Ihle, Vertriebsleiter Kraft-Wärme-Kopplung bei Zeppelin Power Systems. „Mit dem Gütesiegel ‚Blauer Strom‘ auf unseren BHKW-Anlagen bieten wir unseren Kunden nun eine Marke, die für umweltfreundlichen Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung steht. Dieser stellt eine ideale Ergänzung zu Strom aus regenerativen Energien dar und unterstützt damit die Energiewende nachhaltig.“

Das Gütesiegel vergibt die BAC KWK Expert GmbH, ein Kooperationspartner des B.KWK. Um nachweislich hocheffizient „Blauen Strom“ erzeugen zu können, müssen die Anlagen der EU-Effizienzrichtlinie (2012/27/EU) entsprechen. Zeppelin Power Systems liefert schlüsselfertige BHKW-Anlagen, die diese Anforderungen erfüllen. Das Unternehmen bietet für die Ausführung solcher Projekte alles aus einer Hand: von der Entwicklung und dem Engineering über das Projektmanagement, Aufbau und Inbetriebnahme bis hin zur langjährigen Instandhaltung für einen zuverlässigen Betrieb.